Geschichte

Floridsdorfer AC

Bei einer außerordentlichen Generalversammlung am 18. Juni 2007 entschieden sich die Mitglieder des damaligen Vereins FAC-OFR einstimmig für eine Fusion mit dem PSV Team für Wien. Der neue Verein spielte vom Sommer 2007 bis Juni 2014 unter dem Namen „FAC Team für Wien“. Zum 110-Jahr-Jubiläum und zum Aufstieg in die „Heute für Morgen“ Erste Liga wurde mit 1. Juli 2014 der Zusatz „Team für Wien“ aus dem Vereinsnamen gestrichen.

Erfolge:

  • 2007/08 Herbstmeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) vor SKN St. Pölten
  • 2007/08 2. Platz WFV-Hallenturnier hinter SK Rapid Amateure
  • 2007/08 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter SKN St. Pölten
  • 2009/10 4. Platz WFV-Hallenturnier
  • 2010/11 2. Platz WFV-Hallenturnier
  • 2011/12 2. Platz WFV-Hallenturnier
  • 2013/14 Meister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse)

Die lange Erfolgsgeschichte der Fusionspartner in jeweils chronologischer Reihenfolge:

Floridsdorfer Athletiksport-Club

  • 1904 Gründung des Foridsdorfer Athletiksport-Club (FAC)
  • 1915/16 Österreichischer Vizemeister (NÖFV) hinter SK Rapid
  • 1916/17 Österreichischer Vizemeister (NÖFV) hinter SK Rapid
  • 1917/18 Österreichischer Meister (NÖFV) vor SK Rapid
  • 1924/25 Meister 2. Liga (WFV) vor SC Hertha
  • 1938/39 Vizemeister 2. Liga (Bezirksklasse B Wien) hinter WAC
  • 1943/44 Österreichischer Vizemeister (Donau-Alpenland) hinter First Vienna FC
  • 1958/59 Meister Wiener Liga (3. Leistungsklasse) vor SC Helfort
  • 1961/62 Vizemeister Wiener Liga (3. Leistungsklasse) hinter Rapid Oberlaa
  • 1962/63 Vizemeister Wiener Liga (3. Leistungsklasse) hinter Philips
  • 1968/69 Vizemeister Wiener Liga (3. Leistungsklasse) hinter SV Wienerberg
  • 1969/70 Vizemeister Wiener Liga (3. Leistungsklasse) hinter FS Elektra
  • 1973/74 Vizemeister Wiener Liga (3. Leistungsklasse) hinter LAC
  • 1975/76 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter Kremser SC
  • 1976/77 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter ASV Kittsee
  • 1979/80 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter SC Neusiedl/See
  • 1996/97 Meister Wiener Liga (4. Leistungsklasse) vor Prater SV
  • 2000/01 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter ASK Kottingbrunn
  • 2001/02 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter Wiener Sportklub
  • 2002/03 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter SV Schwechat

Polizeisportvereinigung Wien – Sektion Fußball

  • 1918 Gründung der Sektion Fußball der Polizeisportvereinigung Wien
  • 1924 Teilnahme im WFV – Wiener Fußball Verband bis 1978 (1. Klasse)
  • 1978/79 Meister 1. Klasse und Aufstieg in die Unterliga B
  • 1980/81 Meister Unterliga B und Aufstieg in die damalige 2. Landesliga
  • 1993/94 Meister 1. Klasse
  • Sommer 1996 Kooperation mit der SKV Feuerwehr – Sektion Fußball
  • 1996/97 Meister Unterliga B
  • Sommer 1997 Fusion mit der SKV Feuerwehr

SKV Feuerwehr – Sektion Fußball

  • 1919 Gründung der Sektion Fußball des Sportvereins der Feuerwehr
  • 1982/83 Meister 1. Klasse
  • 1985/86 Meister 1. Klasse
  • 1990/91 Meister Unterliga B
  • 1992/93 Meister Unterliga B
  • 1994/95 Meister 2. Klasse
  • Sommer 1997 Fusion mit der Polizeisportvereinigung Wien

Polizei/Feuerwehr

  • 1997/98 Teilnahme in der Wiener Stadtliga (4. Leistungsklasse)
  • 1998/99 Herbstmeister der Wiener Stadtliga (4. Leistungsklasse)
  • 1998/99 Vizemeister der Wiener Stadtliga (4. Leistungsklasse)
  • 1998/99 Toto-Cup Sieger gegen Rapid Amateure im Wr. Ernst Happel Stadion
  • 1999/00 Vizemeister der Wiener Stadtliga (4. Leistungsklasse)
  • 1999/00 Toto Cup Sieger gegen den Wiener Sporklub im Wr. Ernst Happel Stadion
  • 2000/01 Toto-Cup Sieger gegen SV Essling im Wr. Enst Happel Stadion
  • 2001/02 2. Platz Wiener Liga Hallenturnier
  • 2002/03 Toto-Cup Sieger gegen Austria XIII im Wr. Ernst Happel Stadion
  • Sommer 2003 Umbenennung des Vereins in PSV Team für Wien

PSV Team für Wien

  • 2003/04 Herbstmeister Wiener Stadtliga (4. Leistungsklasse)
  • 2003/04 Turniersieger des 27. WFV-Hallenturniers
  • 2003/04 Dritter Platz im Wiener Toto-Cup
  • 2003/04 Meister Wiener Stadtliga vor SK Rapid Amateure und Aufstieg in die Regionalliga Ost (4. Leistungsklasse)
  • 2005/06 4. Tabellenlatz Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter Vienna
  • 2006/07 Vizemeister Regionalliga Ost (3. Leistungsklasse) hinter ASK Schwadorf