FAC Wien – FC Liefering

FAC Wien – FC Liefering

3

FAC Wien

Gewonnen

0

FC Liefering

Verloren

17. Mai 2019 | 19:10
FAC-Platz

Zusammenfassung

Fulminanter 3:0-Heimsieg gegen den FC Liefering. Im Spiel eins nach der Ära Andreas Heraf zeigen unsere Burschen eine bärenstarke Leistung und schieben sich mit dem Sieg auf Platz zehn.   

Mit vier Änderungen im Vergleich zur Partie in Steyr schickt Interimscoach Mario Handl unseren FAC in die Partie gegen den FC Liefering. In der Abwehr beginnen Manuel Holzmann und Maximilian Mayer auf den Außenbahnen, auf dem linken Flügel darf sich Martin Pajaczkowski von Beginn an beweisen. Die Solo-Sturmspitze bildet Alex Sobczyk.

Unsere Burschen kommen gut in die Partie und kommen nach 180 Sekunden zur ersten Großchance. Martin Pajaczkowski wird auf links freigespielt, legt sich den Ball auf den starken rechten Fuß, doch seine Flanke prallt von der Innenstange zurück ins Spielfeld. Doch kein Grund sich lange zu ärgern, denn nur 120 Sekunden später zappelt der Ball dann im Netz. Nach Freistoß-Flanke von Ceyhun Tüccar köpfelt Tin Plavotic zur frühen Führung (5). Es ist der früheste FAC-Treffer in dieser Saison. Auch wenn unser FAC mit einem 5-4-1-System zunächst darauf bedacht ist, in der Defensive kompakt zu stehen, kommen unsere blau-weißen Floridsdorfer zu vielen guten Offensiv-Aktionen. Nach einer Viertelstunde hat Alex Sobczyk sogar das 2:0 auf dem Fuß, doch er scheitert im Eins-gegen-Eins an Liefering-Goalie Daniel Antosch (16´). Wenige Minuten später klappt es dann mit dem zweiten Treffer. Alex Sobczyk wird im Strafraum gefoult, Stefan Umjenovic tritt zum fälligen Elfmeter an und verwandelt gewohnt sicher zum 2:0 in der 24. Minute. Und es kommt sogar noch besser für unsere Floridsdorfer. Manuel Holzmann schlägt einen weiten Ball nach vorne, Alex Sobczyk erobert diesen und geht mit Tempo auf das Lieferinger Tor zu. Doch statt selbst den Abschluss zu suchen, legt unsere Nummer Neun uneigennützig auf den mitgeeilten Ceyhun Tüccar quer, der ohne Mühe zum 3:0 in der 33. Minute einnetzt. Kurz vor dem Pausenpfiff hat dann Alex Sobczyk sogar den vierten Treffer auf dem Fuß, doch er findet im Eins-gegen-Eins erneut seinen Meister im Salzburger Schlussmann. So bleibt es nach einer bärenstarken ersten Hälfte beim 3:0-Pausenstand.

Und auch nach dem Wechsel geht es munter weiter, wenn auch zunächst vor unserem eigenen Tor. Liefering-Mittelfeldmann Nikola Stosic fasst sich ein Herz und setzt einen platzierten Schuss zum Glück nur an die Stange (47´). Naturgemäß erhöhen die Gäste nach dem Seitenwechsel den Druck und drängen ihrerseits auf den ersten Treffer, ohne jedoch zunächst für ernsthafte Torgefahr zu sorgen. Ganz knapp wird es dann in der 68. Minute. Der eingewechselte Karim Adeyemi schlenzt einen Ball von der Strafraumkante auf das lange Toreck, doch unser Schlussmann Belmin Jenciragic kann den Schuss mit einer sensationellen Parade an die Stange abfälschen. In den Schlussminuten fällt dann sogar noch der vierte Treffer, doch das Kopfballtor von Christian Bubalovic wird wegen Foulspiel aberkennt. Die letzte FAC-Chance der Partie hat dann der fleißig aufspielende Martin Pajaczkowski, sein direkt getretener Freistoß geht nur knapp über das Tor.

So steht am Ende ein verdienter 3:0-Erfolg über die Mozartstädter, der unseren FAC in der Tabelle an den Salzburgern vorbeiziehen lässt. Am kommenden Freitag geht es für unsere Burschen zum Regionalliga-Aufsteiger SV Lafnitz. Anstoß in der Ost-Steiermark ist um 19:10 Uhr.

FAC: Jenciragic – Mayer, Bubalovic (K), Plavotic, Umjenovic, Holzmann – Tüccar (70´Markoutz), Bosnjak (90´Okungbowa), Yilmaz, Pajaczkowski – Sobczyk (86´Krenn)
Tore: Plavotic (5´), Umjenovic (24´/FE), Tüccar (33´)
Gelbe Karten: Pokorny (58´)
Schiedsrichter: Gabriel Gmeiner
Zuschauer: 750

Details

Datum Zeit Saison
17. Mai 2019 90' 2018/2019

Ergebnisse

ClubToreSpielausgang
FAC3Gewonnen
FCL0Verloren