SV Lafnitz – FAC Wien

SV Lafnitz – FAC Wien

1

SV Licht Loidl Lafnitz

Gewonnen

0

FAC Wien

Verloren

24. Mai 2019 | 19:10
Fußballarena Lafnitz

Zusammenfassung

Knappe Auswärtsniederlage in der Steiermark. Unser FAC kann nicht an die Leistung der Vorwoche anschließen und verliert beim SV Licht-Loidl Lafnitz mit 0:1. Adolphe Belem feiert sein Comeback nach langer Verletzungspause. 

Nach dem erfolgreichen Heimdebüt von Mario Handl als Interimstrainer, bei dem sich unser Floridsdorfer AC in der Vorwoche mit einem furiosen 3:0-Sieg gegen den FC Liefering vorzeitig den Klassenerhalt sichern konnte, sieht der Coach keinen Grund beim Auswärtsspiel gegen den SV Licht Loidl Lafnitz Veränderungen in der Startelf vorzunehmen. Eine erfreuliche Änderung gibt es allerdings auf der Ersatzbank: Unser Kapitän Mirnes Becirovic steht nach überstandener Verletzungspause wieder im Spieltagskader unserer Blau-Weißen.

Das Spiel gegen die Steirer gestaltet sich aus Sicht unserer Mannschaft zu Beginn jedoch durchwachsen. Die Anfangsphase gehört klar den Lafnitzern, welche mehr vom Spiel haben und sich immer wieder schnell in das letzte Drittel des Spielfelds kombinieren. In der 17. Spielminute haben unsere Blau-Weißen ein erstes Mal richtig Glück nicht früh in Rückstand zu geraten. Lafnitz-Flügelspieler David Schloffer zieht von rechts in die Mitte und setzt einen wuchtigen Schuss an die Querlatte. Nach einer halben Stunde heißt es aus FAC-Sicht gleich noch einmal „Fortuna sei Dank!“. Michael Tieber wird auf links freigespielt, läuft alleine auf unseren Tormann Belmin Jenciragic zu, setzt seinen Abschluss jedoch an die linke Außenstange (30′). Zwei Minuten später dann endlich der erste Torabschluss unseres FAC: Der Distanzschuss von Denis Bosnjak stellt jedoch keine Gefahr für Lafnitz-Schlussmann Andreas Zingl dar (32′).

Kurz darauf wird der SV Licht Loidl Lafnitz dann allerdings doch für eine starke erste Spielhälfte belohnt: Mario Kröpfl bringt einen Eckball gefährlich in den Strafraum, sein Mitspieler Michael Tieber kommt unbedrängt zum Kopfball und setzt diesen unhaltbar in die Tormitte (37´).Verdiente Führung für die Heimmannschaft. Nachdem Osarenren Okungbowa für den angeschlagenen Tin Plavotic eingewechselt wird, versucht es Ceyhun Tüccar mit einem Weitschuss, doch auch dieser fällt ungefährlich aus (39′). Mehr ist im ersten Durchgang von unserem FAC in der Offensive nicht zu sehen. Zur Pause führen die Lafnitzer völlig verdient mit 1:0.

FAC-Trainer Mario Handl reagiert zur Halbzeitpause und bringt Oliver Markoutz für Tüccar in das Spiel. Dieser kommt auch umgehend zur ersten Gelegenheit; sein Schuss fällt allerdings zu zentral aus (47′). Das Spiel gestaltet sich nun viel ausgeglichener, unsere Blau-Weißen sind nach der Halbzeitpause viel besser in der Partie. Zur nächsten guten Aktion kommt unser FAC dann nach 60 gespielten Minuten: Markoutz erobert den Ball im Mittelfeld, spielt einen schönen Doppelpass mit Alex Sobczyk und schickt Martin Pajaczkowski in den Strafraum. Dieser wird jedoch von Schiedsrichter Thomas Fröhlacher zurückgepfiffen. Eine knappe Abseitsentscheidung.

Während sich das Spiel danach über weite Strecken als äußerst chancenarm darstellt, kommt es in der 76. Minute zu einem schönen Moment auf Seiten des Floridsdorfer AC: Adolphe Belem feiert nach langer Verletzungspause sein Comeback am Platz. Dieser kommt kurz nach seiner Einwechslung direkt zur bisher besten Torchance des FAC in dieser Partie. Über Umwege landet der Ball bei Belem am linken Flügel, dieser zieht direkt ab und setzt seinen wuchtigen Distanzschuss nur knapp über das Tor (79′). Kurz darauf hat aber auch der SV Lafnitz eine Großchance. Barnabas Varga setzt seinen Kopfball jedoch an die Latte. Abermals Glück für unsere Blau-Weißen an diesem Freitag-Abend. Es entwickelt sich nun eine offene Schlussphase. Unsere Mannschaft kommt in Person von Sobczyk zu einer guten Abschlussmöglichkeit, sein Schuss wird jedoch in höchster Not geblockt (84′). In der 90. Spielminute kommt Christian Bubalovic nach einem Eckball zur Riesenmöglichkeit auf den Ausgleich, jedoch geht sein Kopfball knapp an der linken Torstange vorbei. Unser FAC legt gegen Ende der Parite alles in die Waagschale, kann die 0:1-Auswärtsniederlage aber leider nicht mehr abwenden. Schlusspfiff in Lafnitz.

Unser Floridsdorfer AC kann nicht an die Leistung vom 3:0-Heimsieg gegen den FC Liefering anschließen und verliert trotz einer stark verbesserten zweiten Spielhälfte mit 0:1 in der Steiermark. Zeit den Kopf hängen zu lassen bleibt keine, denn bereits am kommenden Mittwoch, den 29. Mai 2019, bietet sich für unsere Mannschaft die Möglichkeit wieder zu punkten. Um 19:10 Uhr ist Anpfiff in der Generali Arena bei den Young Violets Austria Wien. Nur vier Tage später, am Samstag, den 01. Juni 2019, kommt es dann zum letzten Heimspiel und überhaupt letzten Match der Saison gegen den SC Wiener Neustadt (Ankick ist um 17:00 am FAC Platz).

FAC: Jenciragic – Mayer, Bubalovic (K), Plavotic (Okungbowa 39′), Umjenovic, Holzmann – Tüccar (Markoutz 46′), Bosnjak (Belem 76′), Yilmaz, Pajaczkowski – Sobczyk
Tore: Tieber (37′)
Gelbe Karten: Waldl (56′), Varga (80′), Gschiel (86′) bzw. Okungbowa (42′), Pajaczkowski (62′) Mayer (72′), Belem (86′)
Schiedsrichter: Thomas Fröhlacher
Zuschauer: 400

Details

Datum Zeit Saison Spieltag
24. Mai 2019 90' 2018/2019 28

Ergebnisse

ClubToreSpielausgang
SV Licht Loidl Lafnitz1Gewonnen
FAC0Verloren