Spielbericht: FAC feiert 1:0-Erfolg beim KSV 1919

Hinten die Null gehalten und vorne im richtigen Moment zugeschlagen. Unser Floridsdorfer Atheltiksport-Club erkämpft beim KSV 1919 einen wichtigen 1:0-Erfolg und schiebt sich vorerst auf den sechsten Platz in der Hpybet 2. Liga. Den Treffer des Tages erzielt Oliver Markoutz.  

Mit der selben Startelf wie beim Frühjahresauftakt-Sieg gegen den SKU Amstetten starten unsere Blau-Weißen in das Spiel gegen den Kapfenberger SV. Bis auf die beiden Verletzten Osarenren Okungbowa und Julian Krenn stehen FAC-Trainer Andreas Heraf auch gegen die Steirer wieder alle Mann zur Verfügung. Das Spiel beginnt wie erwartet sehr intensiv und zeichnet sich vor allem durch harte, aber fair geführte Zweikämpfe aus. Für die erste Gefahr im KSV-Strafraum sorgt in Minute 16 Oliver Markoutz, der am linken Flügel in die Tiefe geschickt wird. Seine Hereingabe auf Adolphe Belem wird allerdings von Falken-Schlussmann Fabian Ehmann abgefangen. Beide Mannschaften agieren in der ersten Hälfte zumeist mit hohen Bällen und kommen aufgrund von sehr konzentrierten Abwehrketten nur selten zu Tormöglichkeiten. Eine weitere solche findet der FAC nach gut einer halben Stunde vor. Belem setzt sich schön am rechten Flügel durch und spielt einen gezielten Pass durch die Abwehrkette, Alex Sobczyk kommt jedoch um eine Haaresbreite nicht zum Abschluss, weil Ehmann erneut gut mitspielt. Viel tut sich dann nicht mehr im Franz-Fekete-Stadion. Es geht mit einem torlosen, ersten Durchgang in die Kabinen.

Auch in der zweiten Spielhälfte schenken sich die beiden Teams nichts. Burak Yilmaz sorgt in der 52. Spielminute mit einem direkten Freistoß für die erste Großchance unserer Blau-Weißen und zwingt Falken Goalie Ehmann zu einer starken Parade. Danach gestaltet sich das ausgeglichene Spiel über weite Strecken chancenarm. Erst in der Schlussviertelstunde geht es dann richtig heiß her. Erst versucht es Belem mit einem Weitschuss aus rund 25 Metern, der Ball geht aber klar über das Gehäuse der Heimmannschaft. Drei Minuten später dann aber der wichtige Führungstreffer für unseren FAC. Daniel Schöpf zirkelt einen Eckball von rechts in den Strafraum, Stefan Umjenovic verlängert das Spielgerät optimal auf Markoutz, welcher eiskalt zum 1:0 für unsere Burschen einköpft – ganz wichtig! Danach kommen zwei Spieler zu Ihren Debüts im FAC-Dress: Philipp Malicsek ersetzt den verletzten, erst eingewechselten, Pedro da Costa und Eigenbauspieler Manuel Holzmann ersetzt Belem (76′). Danach tut sich nicht mehr viel in Kapfenberg. Ein Mal heißt es noch zittern, als unser Schlussmann Daniel Daniliuc einen Schuss des KSV aus kurzer Distanz sensatioell mit einem tollen Reflex parieren kann. Unsere Blau-Weißen gewinnen ein ausgeglichenes Spiel in Kapfenberg durch das Goldtor von Markoutz mit 1:0 und springen vorerst auf Rang 6. Das nächste Spiel steigt am kommenden Freitag gegen die FC Juniors Oberösterreich am heimischen FAC-Platz (Ankick: 19:10).

FAC: Daniliuc – Becirovic, Plavotic, Bubalovic, Umjenovic – Yilmaz, Schöpf, Bosnjak, Belem (Holzmann 75′) – Sobczyk (Da Costa 65’/Malicsek 80′), Markoutz
Tore: Markoutz (75´)
Gelbe Karten: Sobczyk (62′) bzw. Horvat (20′), Feyrer (52′)
Schiedsrichter: Schüttengruber
Zuschauer
: 300