Punktegewinn gegen die Young Violets Austria Wien

Punktgewinn im letzten Heimspiel des Jahres. Unser FAC trennt sich in der 14. Runde von den Young Violets Austria Wien mit einem 0:0-Remis im kleinen Wiener Derby. Mirnes Becirovic feiert Jubiläum, Jovan Milutinovic sein Profi-Debut. 

Bevor das kleine Wiener Derby und gleichzeitig letzte FAC-Heimspiel in diesem Jahr starten konnte, gibt es ein besonders schönes Jubiläum zu feiern. Unser Kapitän Mirnes Becirovic bestreitet gegen die Young Violets Austria Wien sein insgesamt 250. Spiel in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs und wird daher von FAC GmbH-Geschäftsführer Christian Kirchengast und Manager Sport Lukas Fischer sowie den zahlreichen FAC Fans geehrt und bejubelt.

Die Partie beginnt mit zwei personellen Veränderungen im Vergleich zum Remis gegen Lafnitz: Burak Yilmaz und Alex Sobczyk kehren in die Startaufstellung zurück. Ansonsten vertraut FAC-Coach Oliver Oberhammer auf die selben Blau-Weißen wie eine Woche zuvor. Unser FAC ist von Beginn an bemüht, das Zepter in die Hand zu nehmen. Die erste Torchance gehört jedoch den Gästen vom Verteilerkreis. Nach einer Hereingabe von links kommt Violets-Angreifer Manprit Sarkaria zu einem wuchtigen Köpfler, doch verfehlt zum Glück das Tor um gut zwei Meter (23´). Die Antwort unserer Floridsdorfer lässt jedoch nicht lange auf sich warten. Oliver Markoutz stürmt über rechts in Richtung Tor der Gäste, bringt den Ball scharf in die Strafraummitte, wo der mit nach vorne geeilte Florian Anderle nur knapp verpasst (26´). Unsere Burschen kommen nun immer besser in die Partie und haben knapp zehn Minuten später eine weitere gute Chance zur Führung. Nach einem kurz ausgeführtem Corner bringt Oliver Markoutz den Ball mit einem satten Linksschuss auf das Tor von Violets-Goalie Ivan Lucic, doch die Favoritener können sich im letzten Moment in den Schuss werfen (35´). Kurz darauf dann die letzte Top-Chance auf einen FAC-Treffer, wieder geht es über die heute starke rechte Angriffsseite. Alex Sobczyk bringt einen Ball an die Strafraumgrenze, Daniel Schöpf nimmt volles Risiko und zieht direkt ab, allerdings zu zentral auf das Tor und daher kein Problem für den Schlussmann der Violets. So geht es mit einem 0:0-Remis in die Kabine, das jedoch optimistisch auf die zweiten 45 Minuten stimmt.

Beide Teams kommen unverändert aus der Pause. Vor den 700 Zusehern am FAC-Platz dauert es jedoch recht lange, bis sich unsere Mannschaft wieder zwingend gefährlich vor dem Tor der Austria zeigen kann. Für Schwung im zweiten Durchgang sorgen dann aber die beiden eingewechselten Daniel Hautzinger und Andrej Todoroski, doch für klare Torchancen können auch die beiden Offensiven noch nicht sorgen. Gut für unseren FAC ist dafür die Tatsache, dass auch von den Gästen wenig zwingendes im zweiten Durchgang kommt. Die beste Gelegenheit vergibt Linksverteidiger Marko Pejic, der sich nach einem Corner ein Herz fasst und einen flachen Schuss aus der Distanz in Richtung FAC-Tor abfeuert, jedoch an der langen Torstange vorbeizielt. Zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit tauchen die Gäste ein letztes Mal gefährlich vor unserem Tor auf, doch ein Schuss aus spitzem Winkel geht zum Glück nur an das Außennetz. Im direkten Gegenzug dann fast die idente Szene auf der anderen Seite. Daniel Hautzinger versucht den Ball im Fünfmeterraum in die Mitte zu spitzeln, doch Austria-Goalie Lucic kann zum Corner klären. Für die dreiminütige Nachspielzeit bringt Oliver Oberhammer Jovan Milutinovic in die Partie. Der Angreifer unserer Amateure, der in den letzten Partien bereits im Kader unserer Profis stand, kommt somit zu seinem Debut in der Kampfmannschaft. Und beinahe wäre der Einstand perfekt gewesen, denn in der Nachspieltzeit kommt Milutinovic im Sechzehner an den Ball, schießt aus der Drehung und verfehlt das Tor nur knapp (91´).

Am Ende bleibt es somit wie schon vor einer Woche zuhause gegen den SV Licht Loidl Lafnitz beim 0:0-Remis und unser FAC geht als Tabellenneunter in die Ländermatchpause, bevor es in zwei Wochen auswärts beim SC Wiener Neustadt beim Hinrundenabschluss um die letzten Punkte des Jahres geht.

FAC (5-4-1): Jenciragic – Becirovic (K), Bubalovic, Anderle, Plavotic, Umjenovic – Schöpf, Bosnjak, Markoutz (71´Todoroski), Yilmaz (61´Hautzinger), Sobczyk (89´Milutinovic) 
Tore:  
Gelbe Karten: Frank (33´), Hautzinger (81´), Pejic (81´)
Schiedsrichter: Alan Kijas
Zuschauer: 700