Spielbericht: SC Austria Lustenau – FAC Wien

Unser Floridsdorfer Athletiksport-Club erkämpft sich durch ein 0:0-Remis einen Punkt beim SC Austria Lustenau. Bei der Rückkehr von Andreas Heraf an seine alte Wirkungsstätte feiert Marcel Cerny sein Profidebut. 

Unser Trainer Andreas Heraf muss vor der Partie gleich auf fünf Stammkräfte verzichten. Neben Oliver Markoutz, Osarenren Okungbowa und Denis Bosnjak fallen auch Adolphe Belem und Daniel Schöpf für die Partie in Lustenau aus. So kommt unter anderem Manuel Holzmann zu seinem Startelfdebut im FAC-Dress, nachdem der Verteidiger bereits in Kapfenberg und Wattens zum Einsatz kam. Die erste nenneswerte Aktion der Partie gehört jedoch den Gastgebern. Lustenau-Kicker Marcel Canadi zirkelt einen direkten Freistoß mit links nur denkbar knapp über das Tor von unserem Schlussmann Daniel Daniliuc (12´). Nach gut zwanzig Minuten sind unsere Burschen dann im Glück, denn Austria-Angreifer Ronivaldo setzt einen satten Rechtsschuss nur auf die Querlatte (21´). Nach einer halben Stunde zeigt sich das Glück dann erneut nicht auf Seiten des FAC, denn Julian Krenn muss angeschlagen vom Platz. Marcel Cerny von den FAC-Amateuren ersetzt unseren Linksaußen und kommt bei seiner Kaderpremiere für die Profis gleich zu seinem Debut (31´). Akzente können jedoch bis zur Pause weder er, noch unsere anderen blau-weißen Floridsdorfer setzen und so geht es mit einem 0:0-Remis in die Kabine.

Ohne weitere Veränderungen kommen unsere Burschen dann aus der Kabine. Und nur wenige Minuten später sorgt unser FAC für ein wenig Gefahr vor dem Tor der Vorarlberger. Marcel Cerny bringt eine falche Hereingabe in den Sechzehner, doch findet in der Mitte leider keinen Abnehmer (53´). Drei Minuten später wird es dann wieder auf der anderen Seite gefährlich. Nach schöner Kombination der Austria rettet Daniel Daniliuc einen Schuss aus kurzer Distanz von Pius Dorn mit einer tollen Fußabwehr (53´). Und zehn Minuten später ist es wieder unser Schlussmann, der uns vor dem Rückstand bewahrt. Nach einer Flanke von links kommt Ronivaldo zum Kopfball, doch findet seinen Meister im abermals starken Daniel Daniliuc (64´). Unser FAC findet im zweiten Durchgang mehr Zugriff auf die Partie und kann die Lustenauer nun besser beschäftigen. Gut zwanzig Minuten vor dem Ende gibt es die nächste Chance auf eine FAC-Führung. Philipp Malicsek bringt einen Freistoß von halblinks vor das Tor, doch der Kopfball von Tin Plavotic wird im letzten Moment geblockt (69´). Es sollte die letzte FAC-Chance in einer umkämpften, intensiven Partie sein. Gefährlich werden dann nur noch einmal die Vorarlberger in Person von Firat Tuncer, der nach einem Corner am langen Eck aus kürzester Distanz verpasst (80´). Nach 90 plus drei Minuten pfeift Andreas Heiß die Partie ab.

Unser FAC entführt somit bei der Rückkehr von Andreas Heraf, der von 2003 bis 2005 als Trainer bei der Austria tätig war, einen wichtigen Punkt und beendet den Spieltag auf Rang neun. Am kommenden Freitag haben unsere Floridsdorfer den FC Blau Weiß Linz zu Gast am FAC-Platz. Anstoß ist um 19:10 Uhr.

FAC: Daniliuc – Becirovic, Bubalovic, Plavotic, Holzmann – Yilmaz, Malicsek, Umjenovic, Krenn (31´Cerny/82´Mayer) –  Sobczyk, Todoroski (68´ Hautzinger) 
Tore:
Gelbe Karten: Bubalovic (14´), Tuncer (61´), Krainz (90´), Waack (90´)
Schiedsrichter: Andreas Heiß
Zuschauer: 1400