Spielbericht: SK Vorwärts Steyr – FAC Wien

Auswärtsniederlage in Steyr. Jede Serie reißt einmal: Unser Floridsdorfer AC zieht in Oberösterreich den Kürzeren und muss die Heimreise nach Wien ohne Punkte im Gepäck antreten. Tolga Günes trifft in der 26. Spielminute die Querlatte, Adolphe Belem kommt nach langer Verletzungspause zu seinem Comeback.

Nach dem besten Saisonauftakt in der Geschichte des Floridsdorfer Athletiksport-Club in der zweithöchsten Spielklasse Österreichs, bei dem unsere Mannschaft aus den ersten drei Ligaspielen starke sieben Punkte holen konnten, gastieren unsere Blau-Weißen am heutigen Freitag beim SK Vorwärts Steyr. FAC-Coach Mario Handl nimmt im Vergleich zum vergangenen Wochenende zwei Umstellungen in der Startelf vor, so feiern in Oberösterreich mit Tolga Günes, der gegen den FC Wacker Innsbruck mit seinem ersten Pflichtspieltreffer für die Entscheidung sorgen konnte, und Pascal Fischer gleich zwei blau-weiße Akteure ihr Startelf-Debüt.

Die Partie startet mit einer unangenehmen Druckphase der Heimmannschaft aus Steyr, die aus einer Vielzahl an gefährlichen Eckbällen – einer davon geht glücklicherweise nur an die Stange – jedoch keinen Profit schlagen kann. Auch der Distanzschuss von Josip Martinovic geht knapp neben das Gehäuse von FAC-Schlussmann Belmin Jenciragic (6′). Es dauert eine gute Viertelstunde, bis auch unsere Blau-Weißen erstmals für echte Gefahr sorgen können: Philipp Prosenik nutzt einen Fehlpass der Oberösterreicher auf deren Tormann Reinhard Großalber und überhebt diesen mustergültig, doch sein schöner Abschluss geht um eine Haaresbreite neben das Vorwärts-Gehäuse. In Folge entwickelt sich ein interessantes und ausgeglichenes Fußballspiel, bei dem unser FAC für die beiden nächsten hochkarätigen Torchancen sorgen kann. Erst bedient Christian Bubalovic nach einer Flanke Tolga Günes perfekt per Kopf; dieser setzt seinen schön angetragenen Schuss von links jedoch an die Querlatte. Unser FAC bleibt im Strafraum am Ball, Philipp Prosenik legt auf Marco Sahanek ab, dessen Abschluss kann jedoch von einem Steyr-Verteidiger auf der Torlinie geklärt werden (26′).

Ab diesem Moment übernimmt unser FAC immer mehr die Kontrolle über das Spiel. Die nächste gute Aktion unserer Mannschaft dann in der 32. Spielminute: Unsere Burschen kombinieren sich bei einem Konter über Prosenik und Sahanek wunderschön bis zum Sechzehner durch, letzterer bedient den alleingelassenen Burak Yilmaz am linken Flügel. Unsere Rückennummer 17 fährt bei seinem Abschluss jedoch unter den Ball, sein Schuss geht über das Tor. Dann der Schock: Gerade in der starken Phase unseres FAC schlagen die Steyrer zu. Nach einem verlängerten Eckball kommt Alberto Prada-Vega am langen Eck völlig frei zum Abschluss, dieser versenkt den Ball eiskalt im linken unteren Eck (39′). Führung für die Heimmannschaft. Kurz vor der Halbzeitpause haben unsere Burschen dann Glück, dass die Steyrer nicht sogar auf 2:0 erhöhen. Bei einem strammen Schuss nach Eckball treffen die Oberösterreich nämlich nur die Latte. Somit geht es nach einem unterhaltsamen ersten Durchgang mit einem knappen 1:0-Pausenrückstand für unseren FAC in die Kabine.

Die zweite Halbzeit gestaltet sich über weite Strecken ausgeglichen, gefährliche Torchancen bleiben allerdings aus. Erst in der 70. Spielminute können unsere blau-weißen Floridsdorfer wieder für einen gefährlichen Abschluss sorgen. Kapitän Mirnes Becirovic spielt einen Doppelpass mit Tolga Günes, letzterer nimmt sich aus 18 Metern ein Herz und zieht ab. Sein abgefälschter  Schuss geht jedoch knapp neben das Tor. Unser FAC nimmt nun immer mehr Risiko und versucht mit aller Kraft den Ausgleich zu erzielen. Mario Handl bringt mit Albin Gashi und Adolphe Belem, der nach langer Verletzungspause sein Comaback feiert, weitere Power für die Offensive. In der 78. Minute ist jedoch unser Schlussmann gefordert. Jenciragic rettet unsere Blau-Weißen mit einer Glanzparade vor einem höheren Rückstand. Unser FAC kämpft bis zum Schlusspfiff weiter, kann sich an diesem Freitagabend jedoch nicht belohnen. Es bleibt bei einer 0:1-Niederlage beim SK Vorwärts Steyr.

Nach saisonübergreifend sechs ungeschlagenen Ligaspielen in Folge reißt unsere Serie in Oberösterreich. Zeit den Kopf hängen zu lassen bleibt jedoch keine. Am kommenden Freitag gibt es gegen den FC Liefering bereits die Möglichkeit die heutige Auswärtsniederlage zu korrigieren, um zumindest die starke Siegesserie vor heimischem Publikum weiter auszubauen.  Trotz kleinem Dämpfer wird unsere Mannschaft gegen die Salzburger vollste Unterstützung von den Tribünen brauchen um gegen die Jungbullen zu bestehen. Ankick am FAC-Platz ist wie gewohnt um 19:10 Uhr.

FAC Wien: Jenciragic – Fischer (57´Felber), Bubalovic, Plavotic, Fila, Yilmaz – Sahanek, Becirovic (Belem 82′), Okungbowa (Gashi 69′), Günes  – Prosenik
Tore: Prada-Vega (39′)
Gelbe Karten: Yilmaz (34′), Kirschner (68′) bzw. Bubalovic (63′), Yilmaz (92′)
Rote Karten: 

Zuschauer:
1400
Schiedsrichter:
Gabriel Gmeiner