Spielbericht: FAC Wien – SV Licht-Loidl Lafnitz

Remis gegen Lafnitz. Unser Floridsdorfer Athletiksport-Club trennt sich vom SV Licht-Loidl Lafnitz mit einem 1:1-Unentschieden. Adolphe Belem trifft nach seinem Doppelpack in Lustenau auch gegen die Steirer. Sebastian Boenisch feiert sein Pflichtspieldebüt im FAC-Trikot.

Mit nur einer Veränderung im Vergleich zur Siegerelf von Lustenau gehen unsere Blau-Weißen in ihr erstes Heimspiel nach der Ländermatchpause. Tolga Günes beginnt für Manuel Holzmann auf der linken Außenbahn. FAC-Neuzugang Sebastian Boenisch sitzt bei seiner Kaderpremiere zunächst auf der Bank.

Beide Teams gehen mit hohem Tempo und ohne abzuwarten in die Partie. Die erste Chance gehört dann auch gleich unseren Blau-Weißen. Marco Sahanek bringt eine Freistoßflanke von der linken Seite punktgenau auf den Kopf von Christian Bubalovic, doch die Steirer können den Kopfball im letzten Moment klären (10´). Nach etwas mehr als einer Viertelstunde klopfen dann auch die Lafnitzer das erste Mal vor unserem Tor an. Auch hier ist es ein ruhender Ball, den Lafnitz-Stürmer Barnabas Varga jedoch deutlich neben das Tor köpfelt (17´). Kurz darauf sind dann wieder unsere Burschen dran. Erneut bringt Marco Sahanek eine Freistoßflanke in den Sechszehner und erneut heißt der Abnehmer Christian Bubalovic, doch Lafnitz-Keeper Andreas Zingl kann den zu schwachen Kopfball mühelos fangen (21´). Bis zum Ende des ersten Durchgangs passiert dann leider auch nichts Erwähnenswertes mehr am FAC-Platz, womit es mit einem 0:0-Remis in die Kabine geht.

Für die zweiten 45 Minuten bringt unser Cheftrainer Mario Handl auf der linken Seite Bernhard Fila für Tolga Günes. Und die Halbzeitansprache zeigt schnell Wirkung, denn unsere Burschen drängen vom Wiederanpfiff weg auf die Führung. Diese sollte dann nach einer guten Stunde auch gelingen. Elias Felber bringt einen hohen Ball ins Zentrum, Osarenren Okungbowa lässt den Ball für Adolphe Belem abprallen und unsere Nummer 8 trifft mit einem platzierten Rechtsschuss unhaltbar ins linke Toreck (63´). Die erlösende 1:0-Führung! Doch die Freude über den Treffer währt nicht lange, denn nur wenige Minuten später kommen die Oststeirer mit der ersten Torchance im zweiten Durchgang zum überraschenden Ausgleich. Eine Flanke von rechts findet in der Mitte den völlig freistehenden Florian Prohart, der per Kopf zum 1:1-Ausgleich trifft (71´). Jetzt wittert auch der SV Lafnitz seine Chance und setzt unsere Hintermannschaft immer wieder mit Nadelstichen unter Druck. Richtig gefährlich wird es dann jedoch zunächst noch einmal Dank unseres FAC. Marco Sahanek schlägt eine seiner vielen Flanken in den Strafraum, unser Debutant Sebastian Boenisch nimmt den Ball am langen Toreck direkt, doch seine scharfe Hereingabe landet in den Händen von Lafnitz Goalie Zingl (85´). Neben Boenisch feiert auch Ali Sahintürk sein Debut im FAC-Dress, doch auch er kann am leistungsgerechten Remis nichts mehr ändern. Dennoch dürfen unsere Burschen sich über den Punktgewinn durchaus freuen, immer bleiben wir vor heimischen Publikum nun zum achten Mal in Serie ungeschlagen und klettern vorerst auf den dritten Tabellenplatz. In der nächsten Runde empfangen unsere Burschen den FC Dornbirn am FAC-Platz. Anpfiff am Samstag, 21. September 2019, ist um 20 Uhr.

FAC Wien: Jenciragic – Becirovic (K), Bubalovic, Plavotic, Okungbowa, Yilmaz – Sahanek, Hainka (Sahintürk 85´), Felber (64´Boenisch), Günes (45´Fila) – Belem
Tore: Belem (63´), Prohart (71´)
Gelbe Karten: Prohart (41´), William (44´), Fila (52´),  Plavotic (73´), Gschiel (82´)
Rote Karten:

Zuschauer: 
1003
Schiedsrichter: 
Markus Hameter