Spielbericht: Young Violets – FAC Wien

Auswärtssieg in Favoriten! Unser FAC gewinnt das letzte Auswärtsspiel der Saison bei den Young Violets Austria Wien mit 2:1 und kann eine Runde vor Saisonschluss vom zehnten Platz nicht mehr verdrängt werden. Martin Pajaczkowski erzielt in Hälfte eins sein FAC-Premierentor. 

Mit drei Veränderungen in der Startelf im Vergleich zur Niederlage in Lafnitz schickt Mario Handl unseren FAC in der Generali Arena gegen die Young Violtes Austria Wien auf den Platz. Philipp Malicsek rückt für Maximilian Mayer in die Startelf, Julian Krenn ersetzt Manuel Holzmann als linker Außenverteidiger und Osarenren Okungbowa feiert sein Startelfdebüt bei unseren Blau-Weißen und läuft für Ceyhun Tüccar auf.

Von Beginn weg sind beide Mannschaften bemüht sich mit hohem Tempo nach vorne zu kombinieren; es entwickelt sich daher schnell ein ansehnliches, flottes Fußballspiel. Die erste Chance finden unsere Blau-Weißen bereits nach vier Spielminuten vor: Philipp Malicsek schickt Alex Sobczyk mit einem wunderbaren Lochpass in die Tiefe. Dieser wird jedoch alleinstehend vor Austria-Schlussmann Mirko Kos von Schiedsrichter Julian Weinberger aufgrund einer Abseitsstellung zurückgepfiffen. Kurz darauf werden auch die Violetten erstmals gefährlich. FAC-Tormann Belmin Jenciragic zeichnet sich bei einem Abschluss aus kurzer Distanz jedoch mit einer Glanzparade aus (8′). Die nächste Möglichkeit in einer flotten Anfangsphase gehört dann wieder unserer Mannschaft. Burak Yilmaz bringt eine Freistoß-Flanke von halbrechts gefährlich vor das Tor, unser aufgerückter Innenverteidiger Tin Plavotic setzt seinen Abschlussversuch, bei dem er den Ball nicht mehr optimal trifft, neben das Tor (9′). Zehn Minuten später ist es dann Yilmaz selbst, der mit einem Abschluss für Gefahr sorgt. FAK-Keeper Kos hat bei dem wuchtigen Distanzschuss unseres Mittelfeldturbos Probleme, kann letztendlich aber entschärfen (19′).

Unser FAC macht eine gute Partie, gerät in der 21. Spielminute dennoch in Rückstand. Austria Stürmer Manprit Sarkaria wird nach einem Ballverlust unserer Burschen im Mittelfeld über links in die Tiefe geschickt. Dieser nutzt seine Schnelligkeit, zieht Richtung Tor und lässt Jenciragic mit einem wuchtigen Abschluss keine Chance. Führung für die Favoritner. Unser FAC steckt allerdings nicht auf und ist bemüht das Ergebnis sofort wieder zu korrigieren. Dies gelingt auch beeindruckend schnell. Yilmaz spielt einen sehenswerten Laufpass auf Flügelflitzer Martin Pajaczkowski, der von links nach innen dribbelt, drei Verteidiger stehen lässt und eiskalt zum Ausgleich einnetzt (26′). Diese Reaktion unser blau-weißen Floridsdorfer kann sich sehen lassen. Kurz vor der Pause hat unsere Mannschaft dann Glück im Unglück. Okungbowa will im eigenen Strafraum den Ball abschirmen und berührt dabei seinen Gegenspieler. Schiedsrichter Weinberger zeigt auf den Punkt. Den daraus resultierenden Elfmeter von Sarkaria kann Belmin Jenciragic allerdings vereiteln, unsere Rückennummer eins errät die richtige Ecke und bewahrt den FAC vor einem Rückstand (39′). Das ist die letzte nennenswerte Aktion in einer ersten Halbzeit, die durchaus als offener Schlagabtausch bezeichnet werden darf.

Auch in der zweiten Spielhälfte bekommen die Zuseher in der Generali-Arena ein gutes, ausgeglichenes Fußballmatch zu sehen. Die großen Tormöglichkeiten bleiben allerdings lange Zeit aus. In der 67. Spielminute wird es dann jedoch so richtig gefährlich: Austria-Spieler Nils Hahn zieht aus 18 Metern ab. Unser Keeper Jenciragic zeichnet sich zum wiederholten Male an diesem Mittwochabend aus und fischt den Ball noch aus dem Kreuzeck. Ein Wachrüttler für unsere Blau-Weißen. Alex Sobczyk scherzelt einen weiten Abschlag per Kopf auf Malicsek, welcher mit großer Übersicht den Ball direkt in den Lauf des eingewechselten Oliver Markoutz – in die Schnittstelle der Abwehr – spielt. Markoutz überhebt in Folge den gegnerischen Torhüter im Stile eines echten Goalgetters zur 2:1-Führung für unsere Floridsdorfer (68′). In der 80. Spielminute haben unsere Burschen dann die große Möglichkeit auf die Vorentscheidung. Stefan Umjenovic kommt nach einer Ecke zum Kopfball. Dieser wird geblockt, landet jedoch wieder vor den Beinen unseres torgefährlichen Innenverteidigers. Umjenovic zieht aus kurzer Distanz ab, Kos kann jedoch in höchster Not parieren. Die Young Violets drängen in der Schlussphase noch einmal auf den Ausgleich, doch unsere Blau-Weißen bleiben konzentriert und lassen sich den Auswärtssieg in Wien-Favoriten nicht mehr nehmen.

Unser FAC sichert mit den drei Punkten den zehnten Tabellenplatz ab und holt den zweiten Sieg im dritten Spiel unter Mario Handl. Für unsere Blau-Weißen, die heute ein richtig starkes Spiel abliefern, geht es bereits in vier Tagen weiter. Am kommenden Samstag, den 1. Juni 2019, empfangen wir den SC Wiener Neustadt zum letzten Spiel der Saison. Anstoß ist um 17:00 am FAC Platz.

FAC: Jenciragic – Bosnjak, Bubalovic (K), Plavotic, Umjenovic, Krenn – Yilmaz, Malicsek (Becirovic 72′), Okungbowa (Markoutz 56′), Pajaczkowski (Belem 82´) – Sobczyk
Tore: Sarkaria (21′) bzw. Pajaczkowski (26′), Markoutz (69′)
Gelbe Karten: Yateke (57′), Hlinka (68′) bzw. Okungbowa (22′), Bubalovic (90´)
Schiedsrichter: Julian Weinberger
Zuschauer: 200